Schlagwort: Barbara Wackernagel-Jacobs

Übergangsmanagement: Ruhestand – was tun?

Unter­su­chun­gen zei­gen: nur 30 % der ange­hen­den Neu­ru­he­ständ­ler sind vor­be­rei­tet auf die neue Lebens­phase. Viele wol­len noch gebraucht wer­den und Ver­ant­wor­tung über­neh­men in der Fami­lie, dem Freun­des­kreis, der Gesell­schaft oder in Unter­neh­men. Zu viele suchen nach ihrer „per­sön­li­chen Mitte“, nach neuen Auf­ga­ben und Wert­schät­zung, sind bereit bis zu 20 Std. pro Woche etwas Sinn­vol­les zu tun. Bar­bara Wacker­na­gel-Jacobs dis­ku­tiert dazu am 8. Februar beim einer Online-Ver­an­stal­tung der “Genera­tion Ü” — sehr zu emp­feh­len, online und kos­ten­frei: Wei­ter­le­sen

Warum neue Altersbilder?

Bar­bara Wacker­na­gel-Jacobs (l.) und Mar­ga­ret Heckel beim ers­ten Eigen­le­ben-Fes­ti­val in München

Unsere Freunde von Eigenleben.Jetzt haben uns im August 2020 zu ihrem ers­ten Eigen­le­ben-Fes­ti­val nach Mün­chen ein­ge­la­den. Es war groß­ar­tig! Wir haben uns sehr gefreut, dass wir die Mög­lich­keit bekom­men haben, über unsere Sicht auf neue Alters­bil­der berich­ten zu kön­nen. Dar­aus ist ein inter­es­san­tes Video ent­stan­den, das bei You­tube abruf­bar ist. 

Noch­mals vie­len Dank an Anne Bauer von Eigenleben.Jetzt und ihr wun­der­ba­res Team! Wir wer­den Anne und Eigenleben.jetzt in Kürze hier bei den neuen Alters­bil­dern vorstellen.