Übergangsmanagement: Ruhestand – was tun?

Unter­su­chun­gen zei­gen: nur 30 % der ange­hen­den Neu­ru­he­ständ­ler sind vor­be­rei­tet auf die neue Lebens­phase. Viele wol­len noch gebraucht wer­den und Ver­ant­wor­tung über­neh­men in der Fami­lie, dem Freun­des­kreis, der Gesell­schaft oder in Unter­neh­men. Zu viele suchen nach ihrer „per­sön­li­chen Mitte“, nach neuen Auf­ga­ben und Wert­schät­zung, sind bereit bis zu 20 Std. pro Woche etwas Sinn­vol­les zu tun. Bar­bara Wacker­na­gel-Jacobs dis­ku­tiert dazu am 8. Februar beim einer Online-Ver­an­stal­tung der “Genera­tion Ü” — sehr zu emp­feh­len, online und kostenfrei: 

‚Ü‑Kanal‘ sen­det wie­der am 8. Februar 2021, 17:30 – 19:00 Uhr (online)

Ein­la­dung

Liebe Üs!

Unter­su­chun­gen zei­gen: nur 30 % der ange­hen­den Neu­ru­he­ständ­ler sind vor­be­rei­tet auf die neue Lebens­phase. Viele wol­len noch gebraucht wer­den und Ver­ant­wor­tung über­neh­men in der Fami­lie, dem Freun­des­kreis, der Gesell­schaft oder in Unter­neh­men. Zu viele suchen nach ihrer „per­sön­li­chen Mitte“, nach neuen Auf­ga­ben und Wert­schät­zung, sind bereit bis zu 20 Std. pro Woche etwas Sinn­vol­les zu tun.

Das Über­gangs­ma­nage­ment in den Ruhe­stand wird noch viel zu wenig bear­bei­tet: wel­che Impulse und Unter­stüt­zung müs­sen Arbeit­ge­ber oder der Staat leis­ten vor dem Hin­ter­grund des Fach­kräf­te­man­gels? Und was liegt in der indi­vi­du­el­len Verantwortung?

Doch wel­che Fra­gen bewe­gen Üs rund um die neue Lebens­phase wirk­lich, wel­che Vor­stel­lun­gen haben sie, was wird neu, wel­che Wün­sche und Sor­gen bestehen, was fehlt ihnen am meis­ten und wor­auf war­ten Sie (evtl. vergeblich)?

Der ‚Ü‑Kanal‘ von Genera­tion Ü setzt mit die­ser Ver­an­stal­tung die Infor­ma­ti­ons-Reihe rund um Genera­tion Ü, den Fach­kräf­te­man­gel und die Lebens­phase Ruhe­stand fort und lädt ein zu:

Über­gangs­ma­nage­ment: Ruhe­stand – was tun?

Neue Wege für gute Vor­be­rei­tung auf den Ruhe­stand ste­hen im Mit­tel­punkt der kos­ten­freien Online-Ver­an­stal­tung am 8. Februar.2021, 17:30 – 19:00 Uhr. Es diskutieren:

»         Bar­bara Wacker­na­gel-Jakobs, Minis­te­rin a.D., Saarbrücken

»         Chris­toph Zeckra, Gene­rali Deutsch­land AG, Berlin

»         Sabine Plate-Betz, Ver­ei­ni­gung Trie­rer Unter­neh­mer e.V., Trier

»         Bir­git Preuß-Scheu­erle, Die Unru­he­stands­be­ra­tung, Rüsselsheim

»         Gisa Orth-Haase, Die Unru­he­stands­be­ra­tung, Heidelberg

»         Mode­ra­tion: Dr. Chris­tian Ege, Staats­se­kre­tär a.D., Stutt­gart und Saarbrücken

Mel­den Sie sich jetzt an 

über veranstaltungen@​generation-​ue.​de oder https://www.generation-ue.de/veranstaltung/ruhestand-was-tun/und erhal­ten Sie den Link zur Einwahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.